STT Open 2017 Recap

Nachdem für Samstag, den 18. Februar starker Hochnebel vorhergesagt war, entschieden sich die Organisatoren, die Sick Trick Tour Open kurzfristig auf Sonntag, den 19. Februar zu verschieben. 66 Starter und natürlich auch alle Zuschauer, Helfer und Organisatoren durften sich somit über strahlenden Sonnenschein und beste Wettkampfbedingungen freuen.

Franz Lechner und sein Shaper Team zauberten in Zusammenarbeit mit den Pistengerätefahrern der Bergbahn AG Kitzbühel wieder zwei traumhafte Contest Lines in den Snowpark Hanglalm und schufen somit die Basis für ein hohes Freestyle-Level.

In der Kategorie Freeski Herren zeigten sich die KSC Athleten in Hochform und belegten die Ränge Eins, Zwei, Vier, Fünf und Acht. Es siegte Maximilian Noppeney (KSC) vor Fabian Kettner (KSC), Peter Tschallener, Mani Lerchbaumer (KSC) und Paul Fiala (KSC). Somit gewann Mani Lerchbaumer (KSC) auch die U18-Rookie Wertung, in der Filippo Kreindl (KSC) starker Vierter wurde. Die Vorjahresdritte, Lisi Gramm, durfte dieses Jahr über ihren ersten STT Freeski Titel jubeln und gewann vor Selina Jäger und Tamara Schmid (alle AUT). Den Best Trick Freeski stellte Fabian Kettner auf die Bretter und freute sich über zusätzliches Preisgeld.

Bei den Snowboardern stellten sich 14 Österreicher einer Armada von 23 internationalen Teilnehmern, die eigens von Holland, Slowenien, Großbrittanien, Island oder auch Spanien angereist kamen. Die Herren Wertung Snowboard holte sich zum ersten Mal Patrick Cinca. Er gewann vor Felix Widnig und David Luckerbauer, der sich als Dritter in der Herrenklasse auch die Rookiewertung sicherte. Einen starken 6. Platz verbuchte Claus Unterrainer (KSC) für sich. Das oberste Damenpodest erklamm Emma Lantos (AUT). Sie verwies Ronja Hänsel (AUT) und Luca Mai Hopkins (UK) auf die Plätze zwei und drei. Patrick Cinca gewann auch die Best Trick Wertung.

Drei Podiumsplätze und zahlreiche Top Ten Platzierungen gab es somit für die KSC Schützlinge von Patrick Hollaus, Markus Obwaller und Raphael Tonitz. Die KSC Clubmeister 2017 heißen Maximilian Noppeney (Freeski Herren), Claus Unterrainer (Snowboard Herren) sowie Sarah Jane Philips bei den Snowboard Damen.

Die OrganisatorInnen der STT Open 2017 bedanken sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Partnern für deren jahrelange Unterstützung und freuen sich auf die kommende Ausgabe 2018.

Fotos: www.facebook.com/SickTrickTour

Results Freeski – STT Open 2017 – Snowpark Kitzbühel Hanglalm

Results Snowboard – STT Open 2017 – Snowpark Kitzbühel Hanglalm

 

STT Season 2017

Sick Trick Tour Open 2017

Am Sa, den 18. Februar 2017 ist es wieder soweit: Der Höhepunkt der legendären Sick Trick Tour (STT) findet auch heuer wieder im Snowpark Kitzbühel auf der Hanglalm statt. Bei diesem Slopestyle Contest der Spitzenklasse ist jede Menge Action garantiert und es werden Geld- und Sachpreise im Wert von € 5.000,- vergeben. Auch dieses Jahr ist das Event Teil der World Snowboard Tour, des World Rookie Rankings, der Qparks Tour, Shred Down Austrian Masters Qualifier sowie KSC Freestyle Clubmeisterschaft.

 

Bereits zum vierzehnten Mal gehen im kommenden Winter die Sick Trick Tour Open im top-gepflegten Snowpark Kitzbühel über die Bühne. Gebattelt wird im Slopestyle Format wo sich alle Teilnehmer/innen jetzt schon auf ein feines Set-Up freuen dürfen. Besonderer Anreiz für die Rider ist natürlich wieder die Aussicht auf eine fette Ausbeute: Coole Sachpreise sowie ein ordentliches Preisgeld warten darauf, abgeräumt zu werden! Die Contest Registrierung erfolgt direkt über die QParks Tour Website. Es gibt eine limitierte Anzahl an Startplätzen!

Die Zeitnahesten Infos findet man unter:

www.facebook.com/SickTrickTour

Hier der offizielle Timetable für die Sick Trick Tour Open 2017:

Wann Was Wo
08:30-10:30 Rider Registration Talstation Resterhöhe
09:00-10:30 Training Slopestyle Area
10:30-10:45 Riders Meeting Chill Area
10:30-11:00 Reshape
11:00-12:15 Qualification Rounds Part 1 Slopestyle Area
12:15-13:00 Break – Reshape – Riders Meeting
13:10-13:55 Qualification Rounds Part 2 Slopestyle Area
13:55-14:15 Break – Reshape – Riders Meeting
14:25-15:15 Final and Prize Giving Slopestyle Area

Kitzbühel Tourismus
https://www.kitzbuehel.com/de

KitzSki
https://www.kitzski.at/

Snowpark Kitzbühel
http://www.snowpark-kitzbuehel.at/

Q Parks
http://www.qparks.com/

Blue Tomato
https://www.blue-tomato.com/de-AT/

Red Bull
http://energydrink-at.redbull.com/

Element3
http://www.element3.at/

Kitzbüheler Anzeiger
https://www.kitzanzeiger.at/

BMFH
http://www.bmfh.at/

k-zwei kommunikation
http://www.k-zwei.at/

Hanglalm
http://www.hangl-alm.at/

K.S.C.
https://skikitz.org/

Heineken
http://www.heineken.com

Segway Station Kitzbühel
https://www.facebook.com/segwaykitz15/?fref=ts

pinetime
http://pinetimeclothing.com/

amplifi
http://www.amplifisports.com/de/

AC Austria Cup
http://www.powdern.com/events

World Rookie Tour
http://www.worldrookietour.com

World Snowboard Tour
http://www.worldsnowboardtour.com/

Freeski Austria
https://www.facebook.com/FreeskiAustria/

skiing
https://skiing.de

onboard
https://onboardmag.com/

pleasure
https://www.pleasuremag.com/

downdays
https://www.downdays.eu/

xtreme spots
http://www.xtremespots.com/