STT Poker Night 2012

Endlich: Nach der Olympischen Goldmedaille 2010 in Vancouver holt sich David Kreiner den Sick Trick Tour Poker Night Titel 2012.

Somit dürfte seine Trophäen Sammlung nun komplett sein, zumindest für ein Jahr. Denn erst wenn er das Pokerturnier drei Mal gewonnen hat, darf er den Pokal für immer sein eigen nennen. Den nagelneuen Kästle Colby Freestyleski darf er natürlich behalten. Auf seinem Weg zum Triumph eliminierte er den regierenden STT Pokermeister Tim Babb (Eng) und viele weitere Favoriten aus dem In- und Ausland.

Auf den Rängen folgten Raphael Tonitz, Stewart Riach und Aussie Jif. Auf dem fünften Platz landete Karla Maier, die Australierin mit österreichischen Wurzeln und kürte sich somit zur neuen STT Chixngravy Pokerlady 2012.

Weiter geht’s bei der Sick Trick Tour nun mit dem ersten Freestyle Tourstopp am 11. und 12. Jänner 2013 in Tux – Lanersbach. Dort messen sich die besten Freeski Fahrer des Alpenraums beim Big Air Battle Tux und kämpfen neben dem Preispool auch um ein VIP Starterpackage für die Sick Trick Tour Open 2013 auf der Hanglalm. Das STT Organisationsteam bedankt sich bei allen Koopertationspartnern und freut sich auf einen tollen Jubiläumswinter 2012/13.



Kommentare sind geschlossen.